Von Rotterdam über Berlin nach Essen: Niels Kalk, Illustrator und Künstler aus den Niederlanden hat sich das Medium der Collage zu eigen gemacht.

Eine Collage zu erstellen bedeutet für Niels, vorselektiertes Fotomaterial aus alten Büchern auszuschneiden und aus dem Kontext zu nehmen. Indem er die Ausschnitte neu anordnet, versucht er, neue Verbindungen zu finden. Verbindungen zwischen verschiedenen Motiven, in Farbe und Form. Auf diese Weise entstehen oft neue Realitäten. Er beschreibt es als einen unbewussten und zeitaufwendigen Prozess. Die Kollagen sind eine Reflexion dessen, was er sieht, was ihn fasziniert, bewegt oder zum Lachen bringt. Die Bedeutung eines Stücks entsteht normalerweise erst nach seiner Fertigstellung... aber manchmal auch nicht. Er zieht es vor, dass die Betrachtenden ihre eigenen Gedanken auf das Bild projizieren und herausfinden, was es bedeutet. Das Material, das er verwendet, stammt hauptsächlich aus Fotobüchern, die er in Secondhand-Läden oder auf Flohmärkten findet, manchmal auch auf der Straße. Am liebsten kauft er Bücher über Städte, Länder, Natur/Tiere, Hobbies, Sport, je langweiliger, desto besser.