Oskar Zieta ist Architekt, Gründer und CEO von Zieta Prozessdesign. Geboren 1975, absolvierte er die Schweizerische Eidgenössische Technische Hochschule in Zürich und arbeitete an dieser Akademie als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung CAAD - Computer Aided Architectural Design. Oskar Zieta wurde unter anderem mit dem AUDI-Mentor-Price 2011, dem Red Dot Award 2008 und dem DMY Award für Innovation im Produktionsprozess 2008 ausgezeichnet. Das Wire Magazine nannte seine Entwürfe „Möbel der Zukunft“. Seine Entwürfe fanden Eingang in zahlreiche renommierte Sammlungen, darunter das Centre Pompidou in Paris, die Pinakothek der Moderne in München, das Zürcher Designmuseum und das Badener Landesmuseum in Karlsruhe.

Die Arbeiten von Oskar Zieta zeichnen sich durch ihre schlichte Eleganz und raumfüllende Präsenz aus. Die Objekte aus poliertem oder lackiertem Edelstahl schneidet Oskar Zieta mit dem Laser und bläst sie zu organischen Formen auf. All seine Objekte charakterisiert der Kontrast zwischen Form und Material. Die flüssige Optik seiner glänzenden und skulputuralen Objekte schafft einzigartige Raumdimensionen. Sie scheinen Zeugen einer imaginären Zukunft zu sein und sind dabei nützliche Alltagsgegenstände.